Das alte Rittergut zu Schwachhausen

Nicht mal jedem Taxifahrer im Landkreis ist das Dorf Schwachhausen bekannt.
Dennoch ist es alle Male wert sich intensiv damit zu beschäftigen. Schwachhausen (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Bremer Stadtteil) liegt im Flotwedel und zählt mit der Nachbarortschaft Offensen, als Ortsteil, zur Gemeinde Wienhausen....


Hier finden Sie weitere Informationen...

Die Kesselflickerkuhle bei Langlingen...

Kessel waren früher nicht nur Teekessel, sondern auch Töpfe und andere zum Kochen verwendete Gefäße. Da man in Kesseln/Töpfen Essen zubereitete, stellten sie einen elementaren Gegenstand dar, der unbedingt instand gehalten werden musste!

Hier finden Sie weitere Informationen...

Jagdschloss in Wienhausen...

Es war einmal und ist nicht mehr - ein ausgestopfter Teddybär.

Dieser Spruch könnte ebenso für das alte Jagdschloss in Wienhausen gelten, denn vom besagten herrschaftlichen Gebäude fehlt heute jede Spur. Wo hat es sich einst befunden? Was hatte es überhaupt damit auf sich? Nur noch einige Straßennamen erinnern an das...

Weitere Informationen finden Sie hier...

Elendwiese und Schwarzer Hamm

Es ist das Jahr 1350. Im Wienhäuser Kloster hat die Äbtissin Luitgard III, Gräfin von Delmenhorst die Leitung inne. Es begab sich, dass in ihre Amtszeit eine der schwersten Pestepidemien fiel, die jemals im Landkreis wüteten. Die Menschen starben einem zeitgenössischen Bericht zufolge, ohne die heiligen Sakramente zu empfangen. Schon Kinder wurden vom „Schwarzen Tod“ ungetauft dahingerafft. An manchen Tagen wurden von Morgens bis Abends...

Hier finden Sie weitere Informationen....

 „Found Places“ (Hendrik Altmann) - das sind Orte, die Geschichte vermitteln. Interessante und spannende Erzählungen gibt es über viele Plätze und zahlreiche davon finden sich vor der eigenen Haustür. Früher waren es vor allem Lehrer und Pastoren, die sich mit der Heimatgeschichte befassten. Heute ist dieses Thema weitgehend aus dem Alltag verschwunden. Kaum jemand befasst sich auf verschiedenen Ebenen mit der historischen Entstehung der eigenen Heimat.


Dabei ist das Thema an sich aktueller als je zuvor. Die Landschaft hat sich vielerorts stark gewandelt. Während früher die  kleinbäuerliche Landwirtschaft die Region prägte, werden die Felder heute immer größer und die Bauern immer weniger. Die Menschen zieht es in die Städte. Im täglichen Hin- und Her haben wir kaum noch Zeit uns mit unserer Umgebung eingehend zu befassen. So sind es auch oft Ältere, die der Heimatgeschichte nachspüren, obwohl das Interesse gerade bei Jüngeren ungebrochen ist. In diesem Blog geht es um Heimatgeschichte in der Region Celle. Ganz gleich, ob es nun Orte, Geschichten oder Legenden betrifft, werden hier zahlreiche Themen aufgearbeitet und zeitgemäß präsentiert.


Ursprünglich stamme ich aus Schwachhausen bei Wienhausen, im Süden des Landkreises Celle. Dort hatten meine Großeltern einen Bauernhof aufgebaut. Zur Schule bin ich in Hamburg gegangen. In meiner Freizeit habe ich Freundschaften in meiner Heimat gepflegt, von denen zum Glück viele bis heute halten. Besonderes Interesse hatte ich seit jeher für meine Umgebung, die Natur, Geschichten, Sagen, historische Begebenheiten und alles was dazu gehört.

Während meines wirtschaftswissenschaftlichen Studiums in Jena begann ich die Geschichten aufzuschreiben. Mit der Zeit bemerkte ich, dass mein Interesse für Heimatgeschichte einen guten Ausgleich neben meinem Studium bot. Diesen konnte ich ebenfalls neben meinem wirtschaftsrechtlichen Studium in Kassel aufrecht erhalten. Auch wenn die Zeit knapper wird, recherchiere ich in meiner Freizeit immer noch gerne heimatgeschichtliche Themen und stelle sie gerne hier im Blog vor.